Grund- und Hausreinigung

Was ist eine Grund- und Hausreinigung?

Symbol Triskele
Keltisches Symbol Triskele

Wer mag schon gerne auf einem ehemaligen Richtplatz wohnen…

Die Geschichte, die ein Stück Land oder eine Landschaft erlebt hat, wirkt weiterhin nach. Sie bestimmt das s.g. morphogenetische Feld. Dies ist die Ausstrahlung, die eine Landschaft hat. Es setzt sich auch zusammen aus den geologischen Gegebenheiten (Untergrund, Oberfläche), dem Vorhandensein von Wasser (Grundwasser, Quellen, Bach…), und der Summe allen pflanzlichen und tierischen Lebens auf dem Land. Es wirken auch die Straßen, Bauwerke und Menschen. Ebenso Fabriken, Kraftwerke, Müllplätze, Friedhöfe, usw. Alle diese Faktoren prägen es.

Wir Menschen verhalten uns intuitiv zum morphogenetischen Feld. Wenn es stark und gut ist, entspannen und erholen wir uns. Ist es angespannt und überladen macht es uns unruhig, oder es ist uns unbehaglich zumute. Je empfindsamer ein Mensch ist, umso eher nimmt er es wahr.

Irischer heiliger keltischer Ort
Ein keltischer Kraftplatz

Eine Beispiel aus Südbayern ist ein Haus, das an eine psychatrische Klinik grenzte. Die Feldenergie im Haus war sehr unruhig und schwankte zwischen hoher Nervosität und Schläfrigkeit (Sedierung). Um die Bewohner des Hauses zu schützen, wurde eine Abschirmung vorgenommen.

Nun trägt so ein Feld auch die Geschichte, die es erlebt hat. Und Mitteleuropa hat viel Geschichte erlebt. Kriege, Vertreibungen, Hunger und Armut, Hexenverbrennungen, Religionskriege und Revolutionen…

Vereinfacht kann man sagen: Jedes positive Erleben in einer Landschaft verbessert das morphogenetische Feld qualitativ, jedes negative verschlechtert es. Gute Felder tragen der psychischen und physischen Gesundheit seiner Bewohner bei und sorgen z.B. für einen guten Schlaf, oder auch ein friedvolles Miteinander. Negative geladene Felder wirken gegenteilig. Wir sprechen hier auch von symptomatischen Auswirkungen, z.B. Alpträumen, oder einer Häufung von Krankheiten und Todesfällen. Gerade Kinder reagieren hier sehr empfindlich.

Geomantie
Landbegehung in der Geomantie

Morphogenetisches Gutachten

Mittelalterliche Stadt
Alte Stadtpläne: Grundlage einer Recherche

Begehung des Landes, bzw. der Wohnung oder des Hauses. Analyse des morphogenetischen Feldes: Energiedichte, Ausrichtung, Qualität. Geschichtsforschung: Auswirkungen und Symptomatiken. Feststellung des Ist-Zustandes. Ratgebung zur Nutzung des Landes bzw. der Wohnräume, (z.B. was eignet sich als Schlafzimmer, Kinderzimmer, Arbeitsraum…). Da eine positive Veränderung bereits im näheren Umfeld des Hauses erfolgen kann, gibt es Rat zu Bepflanzungen, beispielsweise zu Baumarten an bestimmten Standorten.

Haus- und Grundreinigung

Hier werden durch geomantische Maßnahmen wie Steinsetzungen, Abschirmungen, oder auch der Installation von Portalen, Laylines, ect. die negativen Polungen und Energien eines morphogenetischen Feldes verändert und verbessert. Dazu gehören reinigende Arbeiten ebenso, wie die Aufhebung von Bestimmungen oder auch Weihungen, beispielsweise bei ehemaligen Friedhöfen oder Hinrichtungsstätten, auf denen ein Haus steht.

Wann ist eine solche Arbeit ratsam?

Vor einem Haus- oder Wohnungskauf ist es klug, das Areal und die Wohnräume nicht nur nach persönlichen Aspekten zu betrachten, sondern auch die morphogenetische Qualität in die Entscheidungsfindung mit einfließen zu lassen, und ggf. nötige Veränderungen vornehmen zu lassen.

Wohnt man bereits dort, fühlt sich aber nicht wohl in seinem Zuhause, oder erfährt symptomatische Auswirkungen (siehe oben), ist es ebenso ratsam, eine Diagnose bzw. Reinigung in Auftrag zu geben.

Die Kosten solcher Arbeiten richten sich nach der Größe des Grundstückes und der Gebäude, sowie dem nötigen Aufwand zur Klärung.

Ausbildung:

Im Seminar Geomantie wird in der Analytik und den entsprechenden Maßnahmen ausgebildet. http://www.indianerpfad.de/geomantie.html