Aufstellung für Paare

Mit den Menschen, die uns am nahesten stehen, geraten wir immer wieder auch in Konflikte und Streit. Und dies zersetzt oft Beziehungen bis zur Trennung, bis zur Distanz zu den Eltern oder den Geschwistern. Warum ist das so?

Aus der ethnomedizinischen Sicht der Seele kennen wir ihr Bedürfnis zu wachsen. Dies geschieht aus sich selbst heraus, aber auch durch Menschen, die uns nahe stehen. Man kann sagen: je stärker die Liebe von Herz zu Herz ist, um so stärker sind auch die Wachstumspotentiale beider Menschen auch von Seele zu Seele.

Sich in der Vielfalt begegnen.
Die Teile des Menschen: Paararbeit in der Aufstellung

Dies geschieht durch Harmonie, tiefe Liebesgefühlen und erfüllender Sexualität, aber auch durch Konflikte. Die Gründe hierfür liegen auf der Ebene der Vielfältigkeit der Seele. So treffen in einer Beziehung nicht nur Mensch und Mensch aufeinander, sondern auch Männlichkeit und Weiblichkeit, (bzw. gleichgeschlechtlich – ist auch nicht einfach…), inneres Kind auf inneres Kind, Verstand auf Verstand, Herz auf Herz, und: persönliche Geschichte auf persönliche Geschichte, Prägung auf Prägung…

Nun sind einige Seelenteile des eine Partners aktiv und im Leben, auf der „Gegenseite“ aber zurückgezogen und defensiv. Das gilt für beide in jeweils unterschiedlichen seelischen Teilen und ihren jeweiligen Situationen. Da die Seelen ja an einander wachsen wollen, kommt es nun zu verschiedenen „positiven wie negativen“ Synergien: Verstärkungen wie Bestätigungen oder Erweckungen finden statt, aber auch Herausforderungen und Auseinandersetzungen. Hier spiegeln sich also das Du im Ich mit den seelischen Wachstumsfeldern, und das Ich im Du darin. Und das, was in einem im inneren Konflikt ist, geht auch in den Erlebnisraum Beziehung – und umgekehrt…

Paar im Streit
Streit

In einem Streit treffen also die inneren Konfliktparteien beider Menschen aufeinander. Da es nicht möglich ist, innere Konflikte im Aussen zu lösen, diese Konflikte aber erkannt und aufgelöst werden wollen, etablieren sie sich immer wieder neu im Beziehungsleben. Und darin liegt der Sinne des Beziehungstheaters: Es ist eine Bühne. Die Darsteller sind die involvierten inneren Teile. Der Streit selbst ist als Symptom zu sehen. Denn die Ursache ist im jeweils Inneren verborgen.

Setting
Aufstellung für Paare, 2 Gesichter
Paaraufstellung: Du – Ich – Wir

Im Vorgespräch werden die involvierten Teile beider Beteiligten gefunden. In der seelischen Paaraufstellung geht es darum nicht nur das innere Beziehungsverhalten der Aspekte eines Partners zu verstehen, sondern auch deren Verhalten zu den Teilen des Partners.

 

 

Liebe und Streit
Auseinandersetzung

Beispielsweise liegt bei ihm ein Konflikt zwischen Verstand und Herz vor. Ebenso befindet sich sein Verstand aber auch im Konflikt mit ihrer Weiblichkeit.

Aus diesen Gruppenbeziehungen entwickeln sich Formen von

gruppendynamischen Prozessen ihrer und seiner Teile, die sich in einem eskalierendem Streitverhalten, in Nähe-Abstand-Mustern, und vielem mehr zeigen können.

 

Eisbären in der Erprobung der Kräfte
Eisbären

Die Paaraufstellung macht die Beziehungsformen der Teile beider Menschen deutlich. Die Arbeit gibt beiden die Möglichkeit, ihr geprägtes Beziehungsverhalten im jeweiligen Ursprung zu erkennen und zu verändern.
Dies beginnt in der Aufstellung gemeinsam und kann in stimmigen Formen der Einzelarbeit fortgeführt werden.

Die Aufstellung dauert etwa 2 Stunden. Ein Nachgespräch wird angeboten, um Integrationswege und weitere Schritte aufzuzeigen.

Aufstellungen werden in der „Humanistischen Gemeinschaftspraxis“ in Zürich angeboten. In Seminaren finden diese in den „Seelenarbeit-Seminaren“ statt.

Nächster Termin der seelischen Aufstellungsarbeit in Zürich siehe Seminarkalender oder auf Anfrage: .